Mein Yogaweg begann Anfang 2011. Was bei den meisten Sportarten und im Alltag oft zu kurz kommt, finden wir im Yoga: Die Verbindung von Körper und Geist. Der Körper (und nicht, wie sonst üblich, der Kopf) gibt den Weg in der Yogapraxis vor. Was bleibt, ist ganz viel Raum für Geduld, Hingabe und Atmung. Zeit, sich mit den eigenen Grenzen auseinanderzusetzen und sich ganz neu kennenzulernen. Und, ganz nebenbei, flexibler und weicher zu werden.

Seit meiner Yogalehrerausbildung im Jahr 2016 unterrichte ich Hatha Vinyasa Yoga.
Anfang 2019 habe ich mich außerdem zum Barefoot Movement Coach ausbilden lassen.
Ich bin überzeugt davon, dass wir unseren Füßen zu wenig Beachtung schenken und wir gesunde, starke Füße als solides Fundament für die gesamte Körperstatik benötigen.

„Yoga is not about touching your toes, it’s about what you learn on the way down.“
Ich freue mich über jeden, den ich bei dieser Reise begleiten darf.